Springe zum Inhalt

2. Thüringer Hauptstadtpokal

Unter dem doppelten Namen Thüringer Hauptstadtpokal und Thüringer Landesmeisterschaft Kampf fand am 16.04. wieder das jährliche Taekwondo Vollkontakt Turnier in Erfurt statt. Mit ca. 185 Startern ist es das bislang größte Turnier welches die Abteilung Taekwondo des Athletik Sport-Vereins Erfurt e.V. ausrichtete.

Für die vielen Helfer ging es schon am Freitagabend mit dem Einräumen der Halle los. Leider konnten wir erst 20 Uhr so richtig loslegen, aber dann ging es Hand in Hand und die 4 Flächen in der neuen Oktagon Form waren inklusive der Technik schnell aufgebaut. Somit war alles bereit für einen guten Start am nächsten Tag.

Am nächsten Morgen ging es für die ersten schon früh um 7 Uhr los, damit die letzten Sachen aufgebaut werden konnten und der Kaffee für die ersten Sportler und Coaches bereit stand.

Neben den vielen Helfern von der Abteilung waren natürlich auch 6 Kämpfer am Start und wollten den Titel des Landesmeisters erreichen.

Nachdem alle Sportler angekommen waren und die Waage auch geschafft war, wurden noch fast alle kampflosen Sportler in anderen Klassen untergebracht so, dass fast alle Sportler auch tatsächlich einen Kampf haben.

Danach sollten die Kämpfe losgehen. Leider gab es hier einige Verzögerung, da die neuen elektronischen Westen nicht rechtzeitig durch die Wettkampfleitung in Betrieb genommen werden konnten.

Mit Verzögerung ging es dann endlich los, wenn auch nicht auf allen Flächen mit den elektronischen Westen. Das wurde auch unserer Sportlerin Vivian Häusler zum Verhängnis, da sie gleich den zweiten Kampf auf der Wettkampffläche 4 hatte. Die manuelle Punktevergabe verlief nicht optimal und so musste Sie sich geschlagen geben – hat aber dennoch einen sehr guten Kampf abgeliefert.

Für unsere jungen Teilnehmer von Erfurt lief es leider auch nicht optimal und sie konnten keinen Sieg gegen ihre sehr starken Gegner erringen. Trotzdem überzeugten sie mit ihrer Leistung und konnten einige Erfahrung für die nächsten Wettkämpfe sammeln.

In einem super spannenden Kampf konnte Selina ihre Gegnerin besiegen indem sie einige gute Kopftreffer landen konnte und holte sich so die Gold-Medaille.

Sehr spannend machte es auch Alex, der sich zunächst in das finale kämpfte, welches er gegen einen grün-blau Gurt ebenso für sich entscheiden konnte und sich somit die Gold-Medaille ebenso redlich verdient hat.
Auch organisatorisch lief der Tag für die Erfurter Helfer sehr gut und es gab einiges Lob für die gute Versorgung und Ausrichtung. Nachdem alle Kämpfe vorbei waren mussten diese auch noch alles Abbauen, Aufräumen und das Material zurück in das Lager bringen. Zufrieden und geschafft gab es danach noch eine kleine Abschlussrunde mit leckerer Belohnungstorte.

Noch einmal großen Dank an alle Helfer und Unterstützer, die es möglich gemacht haben ein solches Turnier auszurichten. Wir freuen uns schon auf die nächste tolle Veranstaltung.